Christopher-Kontrabass RN

Jeder Bassist kennt die Schwierigkeiten und Risiken, mit dem Kontrabass auf Tour zu gehen. Vorallem Flugreisen brigen heutzutage zahlreiche Probleme und Kosten mit sich. Um das Reisen mit dem eigenem Instrument zu vereinfachen, haben wir ein Christopher-Bass mit abnehmbaren Hals entwickelt.
Dabei kann Christopher als Hersteller der Eminence Portable Upright-Bässe auf jahrelange Erfahrung mit dieser Aufgabenstellung zurückgreifen. Die Halsverbindung ist mit ein paar Handgriffen und innerhalb von wenigen Minuten gelöst bzw. wieder hergestellt. Möglich macht dies ein praktisch verschleißfreier Schwalbenschwanz aus Stahl, mit dessen Hilfe der Hals stets optimal sitzt.

Concert DB202 removable neck modelConcert DB200-RN

  • Gamben- oder Violinform, 3/4 Größe
  • Decke aus Fichte (gesperrt)
  • Boden und Zargen aus gesperrtem Ahorn, leicht geflammt
  • Ebenholz-Griffbrett
  • höhenverstellbarer Steg
  • Rubner-Plattenmechaniken
  • Concord Deluxe-Stachel
  • Lackierung in seidenmatter „Antique“-Ausführung

Details? Hier klicken, um in die Abbildung hereinzuzoomen

Die Montage: einfach und schnell

Zum Abnehmen des Halses stimmt man zunächst die Saiten etwas herunter, nimmt den Steg ab und hängt die Saiten aus dem Saitenhalter (der am Bass verbleiben kann) aus. Nach dem Lösen der Sicherungsschraube kann man den Hals nach vorne aus der Schwalbenschwanzverbindung herausschieben, und zusammen mit den Saiten in der seperaten Halstasche sicher verstauen.

Christopher RN details

Und der Stimmstock?

soundpostDer Stimmstock kann mit federleichten Schaumstoff-Formteilen in Position gehalten werden, die auf Bodenbalken und Decke geklebt werden. So kann der Stimmstock auch mit heruntergestimmten Saiten nicht umfallen. Diese Halterung bleibt permanent im Bass, lässt sich aber bei Bedarf einfach wieder entfernen bzw. neu anbringen. Sie wiegt nur wenige Gramm und hat damit keine wahrnehmbaren Auswirkungen auf den Klang.

Kompakt verpackt: die 2-in-1-Tasche

Die Spezialtasche des Christopher RN kann sowohl für den spielbereiten als auch den zerlegten Bass verwendet werden. In zerlegtem Zustand wird die Tasche mit dem abgenommenden Hals einfach in das dafür vorgesehene Fach der Basstasche eingschoben und festgeschnallt, und der leere „Hals“ der Tasche zusammengerollt. So reduziert sich das Packmaß des Christopher RN auf wenig mehr als die Korpusgröße (rund B 70 x L 130 cm).

Für Flugreisen bieten wir ein kompaktes Flightcase an, in das sich der Christopher RN sicher verstauen lässt.
RN_flightcase_open2

Passt sogar in den Kofferraum

Auseinandergenommen ist der Christopher RN kompakt genug, um bequem im Kofferraum oder auf der Rückbank des Autos, im Zugabteil oder im Fahrradanhänger Platz zu finden.

Christopher RN

On Tour …

Gerhard „Kubi“ Kubach, Bassist des Uli Lenz Trios, schreibt über seinen Christopher RN:

„Ich habe meinen Bass ausgiebig allen erdenklichen Strapazen unterzogen und er ist unverwüstlich, von den Wüsten Afrikas bis in den hohen Norden von St.Petersburg.
Der Olly von der Firma Borkowsky in Berlin hat mir ein maßgeschneidertes Flightcase gebaut, das unglaubliches zu bewältigen hatte. Die Lader auf den Airports sind schon ein spezielle Sorte Mensch - in St.Petersburg hat der Typ das Case (32 kg) allein von unten in den Flieger geworfen. Und im Sudan, wo wird jetzt eine Woche auf Tour waren, sind die Bedingungen an einen Bass extrem!!!!
Mein Christopherbass hat das locker ausgehalten und gut überstanden - im Deckel des Cases sind die Bögen eigentlich arretiert, beim öffnen aber lagen diese kreuz und quer, und wir hatten Temperaturunterschiede von 45°C (Sudan 35°C -- Amsterdam -10°C.)“

Zhang Prof. DaXun Zhang mit seinem Reise-Bass, einem Christopher-Kontrabass Modell DB603 mit abnehmbarem Hals.

DaXun Zhang comes from a family of bassists in Harbin, China. He has been playing the instrument since the age of nine, and studied at the Central Conservatory of Music in Beijing beginning at the age of eleven. He continued his studies in the U.S., where he worked with Lawrence Hurst. He has served on the faculty of Northwestern University and is Assistant Professor of Double Bass at the University of Texas at Austin.
In 2001, DaXun Zhang was the youngest artist ever to win the International Society of Bassists Solo Competition. He has performed extensively with the Silk Road Project, including concerts with the Chicago Symphony Orchestra, at Carnegie Hall, and in Japan and California.